Willkommen

Garten der Erinnerung

Als Augenweide präsentierte sich die Skulpturenausstellung „Garten der Erinnerung“. Im Rahmen des vom Land NRW geförderten Kulturprojektes haben SchülerInnen und Schüler zu floralen Vorbildern aus der Natur Skizzen entworfen, Tonmodelle hergestellt und – wie die großen Bildhauervorbilder – mit „schwerem Werkzeug“ und mit viel künstlerischem Sachverstand in Stein gehauen. Diesen Entstehungsprozess hat ein Kinder-Redaktionsteam begleitet, dokumentiert und die Skulpturen für eigene poetische und prosaische Texte genutzt. Die vielen „Bild- und Textwerke“ – die unter Leitung der Künstlerin Viviana Meretta und mit Unterstützung der Lehrerin Ann-Carina Stuff entstanden sind – wurden der Schule als „Erinnerungsskulpturen“ geschenkt und zieren nun das Atrium. Die Projektdokumentation wird ab 1. Juli im Kreishaus in Bergheim zu sehen sein; der Landrat wird die Ausstellung eröffnen.